Ein etwas anderer Ausweg aus dem Bankerdasein

Unter Erfolgsdruck stehende Banker und von Kündigung betroffene Mitarbeiter fürchten sich beim rechtzeitigen Ausstieg vor den Zukunftsaussichten. Manch einer entdeckt in dieser Situation seine wahre Leidenschaft und realisiert seinen Lebenstraum.


Den vermeintlich sicheren Job gewählt

Ein Saarländer mit leidenschaftlicher Liebe zur klassischen Musik entschied sich ungeachtet seiner Begabung für eine Ausbildung zum Bankkaufmann. Er dachte an die Sicherheit im Bankenwesen und konnte sich zu Beginn keine berufliche Veränderung vorstellen. Der Banker aus Merzig ging seine Arbeit mit Ehrgeiz an und stieg zum Filialleiter auf. Seine musikalische Vorliebe verlor er jedoch nie aus den Augen, sie blieb über viele Jahre sein Hobby. Als der Verkaufsdruck stieg und den ersten Kollegen die Kündigung drohte, besann er sich wieder auf die in ihm wohnende Leidenschaft. Er erkannte schlagartig die mittlerweile falsche Ansicht: Banker sein ist heutzutage ein sehr unsicherer Beruf. Dank seiner immer noch bestehenden Kontakte, konnte er aus seiner Leidenschaft, schnell eine befriedigende und auskömmliche Tätigkeit machen.

Eine Ausnahme, die die Regel bestätigt

Bei der Berufswahl sollte neben den vorhandenen Fähigkeiten eine gewisse Liebe zum Job bestehen. Wer seine Arbeit als Banker von ganzem Herzen gerne macht und seinen Erfolg an zufriedener Kundschaft misst, kann nach einer Entlassung wenig mit Alternativen außerhalb seiner Kernkompetenz anfangen. Banker aus Leidenschaft stehen bei Kündigung oft vor unüberwindbaren Herausforderungen. Auf dem Arbeitsmarkt sind ihre Fähigkeiten nicht zu verwerten, für die Tätigkeit in der Industrie mangelt es ihnen an Flexibilität. Kaum einer ist, wie das oben erwähnte Beispiel mit außergewöhnlichem Talent gesegnet. Indes gibt es eine Möglichkeit für Banker aus Leidenschaft.

Die eigenen Fähigkeiten selbstständig nutzen

Der einzig wahre Ausweg für leidenschaftliche Banker ist, entwickelte Fähigkeiten zum Wohle der Kundschaft auf selbstständiger Basis als Finanzberater einzusetzen. Die Webseite www.selbstchef.de hilft betroffenen Bankmitarbeitern bei der Neuorientierung und zeigt Chancen bei selbstständiger Tätigkeit auf. Sie bietet einen soliden Ausweg aus dem bisherigen Dasein.

Bildmaterial: denisismagilov@fotolia